Programm


Immer montags  |  Einlass 19:30 Uhr  |  Konzertbeginn 20 Uhr

MONTAG 08. APRIL 2019

DÜPPE/ NOWAK/ KHABIRPOUR

 

Seit vielen Jahren und in unterschiedlichen Formationen kreuzen sich die Wege der drei Musiker, zuletzt als Rhythmusgruppe des Posaunisten Felix Fromm.

Auf Anregung Nowaks jetzt das erste mal bewusst im Trio agierend, spielen sie zusammen im Heimathirsch eine Auswahl Standards und Originals im klassischen Trio Format. 

 

Riaz Khabirpour - git

Matthias Nowak - bass

Jens Düppe - drums

 

riazkhabirpour.com

www.koi-trio.de

www.jensdueppe.de



Copyright: Nadine Targiel

MONTAG 15. APRIL 2019

MARTIN SCHULTE & FRIENDS

 

Der Kölner Gitarrist Martin Schulte hat sich für die JäzzZeit eine besondere Band zusammengestellt. Während er aktuell in seinem Trio mit einem Programm aus Standards unterwegs ist, werden an diesem Abend neben ein paar Stücken aus dem Great American Songbook auch erstmals wieder neue Kompositionen zu hören sein, über die sich die vier Spieler hermachen werden. So viel ist jetzt schon sicher: Es wird geschwungen, es wird gegroovt, es wird laut, es wird leise, Altbekanntes wird auseinandergenommen und Neues wird zusammengesetzt.

 

Nicolas Simion - sax

Martin Schulte - git

David Helm - b

Fabian Arends - dr 

 

www.martinschulte.com



MONTAG 22. APRIL 2019

OSTERMONTAG - keine JäzzZeit



MONTAG 29. APRIL 2019

BENEDIKT HESSE CubaNola

  

New Orleans Funk knallt auf Cubanischen Jazz!

Ja, es gibt durchaus Gemeinsamkeiten zwischen Cuba und New Orleans. Beide Gebiete sind nicht nur durch den Golf von Mexiko miteinander verbunden, sondern haben auch in der Musik eine Schnittmenge: Tanzbare Grooves, mit charakteristischen rhythmischen Figuren - genannt Claves, und eine tiefe Verneigung vor der afrikanischen Kultur.

Benedikt Hesse CubaNola überwinden die Grenzen von Latin, Jazz und Funk und  hebt 1111 km Distanz zwischen den beiden Städten musikalisch auf.

 

Volker Deglmann - trp

Norman Peplow - p

Benedikt Hesse - b

Juan Camilo Villa - dr

+ sepcial guest: Roland Peil - perc

 

www.benedikthessecubanola.com 



MONTAG 06. MAI 2019

HEIDI BAYER's VIRTUAL LEAK

  

Eine Dichtheitsprüfung im technischen Sinne, um eventuell bestehende Lecks aufdecken zu können, ist bei „Virtual Leak“ nicht vonnöten. Denn die Wissenschaft hat festgestellt: Je durchlässiger Musik und Artverwandtes gestaltet wird, desto spannender wird es. Und gerade Unvorhersehbares und Unerwartetes, und sei es mit bloßem Auge und Ohr gerade noch wahrnehmbar, ist der Kernpunkt, an dem „Virtual Leak“ ansetzt:

Organische Melodien, hier und da spielerisch verschachtelt und kontrapunktisch verarbeitet, münden in kontrastreichen Passagen. Harmonie im klassischen Sinne geht im wahrsten Sinne des Wortes flöten – und ist trotzdem immer präsent, mal subtiler, mal dynamischer, aber doch immer zum Greifen nah. Rhythmisch fließend, gespickt mit Überraschungen und Wendungen, jedoch immer im Sinne der Melodie denkend, bilden „Virtual Leak“ eine Band, die eine Dichtheitsprüfung mit Sicherheit nicht bestehen würde. Muss sie aber auch nicht.

Schwein gehabt.

 

Heidi Bayer - trp, flgh

Johannes Ludwig - as

Calvin Lennig - b

Leif Berger - dr

 



Copyright: Lena Semmelroggen

MONTAG 13. MAI 2019

JULIAN BOSSERT TRIO

  

"Die sich aufschaukelnde Wucht des gleichmäßig federnden Beats provoziert Melodien die noch niemand kennt, weil sie wirklich neu sind“.

So beschreibt Saxophonist Julian Bossert die Musik seines ofenfrischen Trios. Der Stil der Band wurzelt im swingenden Cool Jazz Lennie Tristanos und besticht durch eine eigenständige und innovative Melodienwelt, die das Ohr Takt für Takt mit harmonischen Süßigkeiten überrascht.

Henning Gailing (Kontrabass) und Dominik Raab (Schlagzeug) schmieden ein entwaffnendes SwingFeeling; die größte Inspirationsquelle für Julian Bosserts gesangliche Linien am Saxophon. Das Trio entwickelte seinen transparenten und erdigen Sound auf vielen „private sessions“ und veröffentlicht im April 2019 sein erstes Album „Dead Beat, Bad Deed“ auf dem Kölner Label FLOATmusic. 

 

Julian Bossert - as

Henning Gailing - b

Dominik Raab - dr

 

julianbossert.com



Copyright: Dominic Baumann

MONTAG 20. MAI 2019

JOCHEN FIEDLER BAND

  

Man nehme vier ganze Musiker, zwei Hände voll Groove, eine Mischung aus Jazz, Funk und Blues und zum Schluss eine Prise Eingängigkeit - so beschreibt es Jochen Fiedler. Der zu den Alumni der Kölner Musikhochschule gehörende Bassist schart in seiner Band hochkarätige Musikerkollegen um sich. Sie blicken auf eine jahrelange gemeinsame Erfahrung in der deutschen Musikszene zurück und verleihen ihrer Musik eine ganz eigene Finesse und energiegeladenen Facettenreichtum. Die im Frühjahr 2016 gegründete Band überzeugt durch Musikalität, Vielfalt und überragendes Zusammenspiel, was ihre Konzerte zu einem einzigartigen Musikerlebnis macht. Das Repertoire besteht dabei überwiegend aus Eigenkompositionen des Bandleaders, inspiriert durch Bands und Musiker wie Snarky Puppy, John Scofield, oder Daniel Stelter.

 

Dirk Schaadt - keys

Philipp Ullrich - git

Jochen Fiedler - e-b

Benni Koch - dr


www.jochenfiedler.com



MONTAG 27. MAI 2019

TOBIAS HAUG QUARTETT

  

Die junge Band aus Köln und Essen hat sich der Jazz-Tradition verschrieben. Es ist die gemeinsame Liebe zum Hard-Bop, welche die vier Musiker vereint. Sie überzeugen mit ihrem energetischen und vorantreibenden Spiel und bringen jedes Stück zum swingen. Ihr Repertoire ist beeinflusst durch Größen wie Dexter Gordon, Cedar

Walton oder Art Blakey, die in den 60er Jahren mit dem Hard-Bop neue Impulse setzen konnten. Das Repertoire des Quartetts setzt sich sowohl aus  Eigenkompositionen wie auch Jazz-Standards zusammen.

 

Tobias Haug – as

Felix Langemann – p

Luca Müller – b

Felix Ambach – dr

 

www.tobias-haug.com



MONTAG 03. JUNI 2019

GRUPPA GOLDBERG | "Schlager aber nicht nur"

 

Gespräch zu zweit:

Vitaliy: Lass uns eine gemeinsame Band gründen, Florian! 

Florian: Namens Goldenberg Trio oder Quartett.

Vitaliy: Goldenberg Band!

Florian: Oder Gruppa Goldenberg und wir werden Schlager spielen!

Vitaliy: Ja, und gerne eigene Songs.

Florian: (ergänzend) Eigene SCHLAGER! 

(beide lachen und fahren mit dem Soundcheck fort)

Das Programm:  „Schlager aber nicht nur“ mit 

 

Vitaliy Zolotov - git

Simon Seidl - p

Florian Rynkowski - b

Leif Berger - dr



MONTAG 10. JUNI 2019 - Pfingstmontag - keine Jazzzeit


Copyright: Lars Roth

MONTAG 17. JUNI 2019

BBQ  |  BASTIAN BRUGGER QUARTETT

 

BBQ (gesprochen: [ˈbɑːbɪkjuː]; aus dem Taino (südamerikanische Indianersprache), ursprünglich = Holzrost) steht für Genuss und für eine gute Zeit mit Freunden. Wir alle erinnern uns gerne an gesellige Abende rund um den Grill. Wenn die vier Grillmeister von BBQ auf die Bühne steigen, wird nicht nur kräftig eingeheizt und angestoßen. Es wird vor allem gegroovt! Jakob Oblesers Bass und Lucas Kleins Schlagzeug verschmelzen zuverlässig zu einer Einheit, würzig garniert vom perkussiven Tastenspiel Hannes Stollsteimers. Die junge Rhythmusgruppe heizt Saxophonist Bastian Brugger ordentlich ein und bringt ihn dabei garantiert ins Schwitzen. Auf den Rost legen die vier Jungs von BBQ Eigenkompositionen. Wir wünschen einen guten Appetit! 

 

Bastian Brugger - sax

Hannes Stollsteimer - p

Jakob Obleser - b

Lucas Klein - dr



MONTAG 24. JUNI 2019

tba...



 

 

 

Im Juli und August machen wir Sommerpause.

(Bis auf unser Sommer-Spezial - siehe unten!)

Im September geht es regulär weiter mit der JäzzZeit.

Bis dahin! :-)



SOMMER - SPEZIAL

MONTAG 22. JULI 2019

B.D. Lenz TRIO

 

Obwohl einem der Name B.D. Lenz vielleicht noch nie aufgefallen ist, kann es gut möglich sein, dass man seine Musik schon oft gehört hat, da Sie bereits in hunderten TV-Shows über den ganzen Globus verteilt gespielt wurde.

B.D. Lenz hat bereits zehn CDs veröffentlicht auf denen er seinen einzigartigen "Funky Jazz" präsentiert und virtuose Musikalität mit ausgereiftem Songwriting verbindet. Zusammen mit seinem Trio ist er immer für eine Überraschung gut und wird für dieses Sommer Spezial exklusiv im Heimathirsch zu Gast sein.

 

B.D. Lenz - git

James Rosocha - b

Joe Falcey - dr

 

www.bdlenz.com



Kein Konzert mehr verpassen! Verbinde dich mit uns auf Facebook oder trage dich für den Newsletter ein.



Copyright © 2018 Heimathirsch 

jazzzeit.heimathirsch@gmail.com